Die Checkliste Zur Gewerbeanmeldung

Views:
 
Category: Entertainment
     
 

Presentation Description

WennSieeinKleingewerbeanmelden, ist Feld 1 nurinteressant, wennessich um eineGbRhandelt. Das Feld 15 wiederumspielteineentscheidende Rolle. FürGründer, die einGewerbebetreibenwollen, führt der WegzunächstzumGewerbeamtihrerGemeinde. Du bistwederFreiberufler, nochKleingewerbebetreiber - den WegzumGewerbeamtkannst du also nichtumgehen.

Comments

Presentation Transcript

slide 1:

Die Checkliste Zur Gewerbeanmeldung Wenn Sie ein Kleingewerbe anmelden ist Feld 1 nur interessant wenn es sich um eine GbR handelt. Das Feld 15 wiederum spielt eine entscheidende Rolle. Für Gründer die ein Gewerbe betreiben wollen führt der Weg zunächst zum Gewerbeamt ihrer Gemeinde. Du bist weder Freiberufler noch Kleingewerbebetreiber - den Weg zum Gewerbeamt kannst du also nicht umgehen. Welches Gewerbeamt für dich zuständig ist findest du ganz leicht mit dem BMWi Behördenwegweiser heraus. Ein großer Vorteil des Kleingewerbes ist dass du keine Bücher führen musst. Aber auch Studenten oder Rentner profitieren von dem Betreiben eines Kleingewerbes. Die Besonderheit eines Kleingewerbes gegenüber anderen Unternehmen ist dass der Kleingewerbetreibende zwar rechtlich gesehen ein Unternehmer ist aber nicht als Kaufmann gilt. Was genau eine Kleingründung ist wurde von der Europäischen Union allgemeingültig festgelegt. Da aber bereits der erste Prüfpunkt nicht erfüllt ist sondern Frau Hofmann eine freiberufliche Tätigkeit anstrebt kann Sie auch kein Kleingewerbe eröffnen. Was versteht man unter einem Kleingewerbe Wenn Sie ein Kleingewerbe anmelden möchten sind dafür nur wenige Fragen zu beantworten. Wenn Sie als Gründer allein oder mit wenigen vertrauten Personen ein Unternehmen aufbauen möchten können Sie als Kleingewerbetreibender starten. Als Kleingewerbetreibender müssen Sie für Ihre Lieferungen oder Leistungen wie jeder andere Unternehmer Rechnungen erstellen. Bei der Gewerbesteuer gibt es einen Freibetrag von 24.500 Euro jährlich. Außerdem sind Sie in diesem Fall gewerbesteuerpflichtig wobei jedoch viele kleine Unternehmen aufgrund des Freibetrags keine Gewerbesteuer zahlen müssen. Anders als für Kapitalgesellschaften brauchen Sie für die Gründung eines kleingewerblichen Einzelunternehmens beziehungsweise einer GbR kein Mindestkapital. Bei einer GbR haften alle Gesellschafter für die Verbindlichkeiten des Unternehmens auch mit Ihrem Privatvermögen. Ein Gewerbe musst du dann anmelden wenn du einer selbstständigen gewerblichen Tätigkeit

slide 2:

nachgehst. Ein Nebengewerbe kann natürlich nur derjenige anmelden der bereits hauptberuflich tätig ist. Dadurch bietet sich die Möglichkeit das Nebengewerbe so weit auszubauen dass es als Hauptgewerbe betrieben werden kann. Entscheidest du dich dafür ein Kleingewerbe als Nebengewerbe anzumelden profitierst du von einigen Vorteilen des Kleingewerbes. Fantasienamen sind somit für die Namenswahl eines Kleingewerbes ausgeschlossen. Durchaus erfreulich zu bewerten ist dass Sie alleiniger Profiteur des erwirtschaften Gewinns des Kleingewerbes sind. Gerade junge Eltern nutzen die Möglichkeiten eines Kleingewerbes. Dein Bevollmächtigter muss sich beim Amt ausweisen können und häufig auch noch deinen Ausweis vorlegen. Die Formulare unterscheiden sich in den verschiedenen Städten daran dass ein anderes zuständiges Amt und eine Gemeindekennziffer hinterlegt ist oder eingetragen werden muss. Diese Berufe gehören zur sogenannten Urproduktion. Freiberufler sowie die Betriebe der sogenannten Urproduktion gelten nicht als Gewerbetreibende. Um der sogenannten einheitlichen Gewerbebesteuerung zu entgehen müssen die Bereiche strikt getrennt werden beispielsweise durch getrennte Bankkonten aber auch durch räumliche Trennungen getrennte Lagerung von Waren Büromaterialien und so weiter. Statt „Handel mit Waren“ ist es ratsam spezifischer zu werden wie zum Beispiel „Großhandel mit Werkzeugen“. Die Felder 13 und 14 können freigelassen werden sofern es keine andere beziehungsweise frühere Betriebsstätte gibt. Auch wenn man als Freiberufler kein Gewerbe anmelden muss ist man dazu verpflichtet sich beim Finanzamt anzumelden sobald man eine freiberufliche Tätigkeit aufnimmt. Gemäß §14 der Gewerbeordnung ist jeder Selbstständige dazu verpflichtet seine gewerbliche Tätigkeit auch anzuzeigen. Hiervon ausgenommen sind Freiberufler Wissenschaftler und Tätigkeiten in der Land- und Forstwirtschaft. Dazu gehören land- oder forstwirtschaftliche Berufe sowie Tätigkeiten in der Fischerei und im Bergbau. Bei Personengesellschaften ist die Zahl der geschäftsführenden Gesellschafter bei Kapitalgesellschaften die Zahl der juristischen Vertreter einzutragen. Zunächst sind Name und Rechtsform einzutragen. 3. Welche Rechtsform soll das Unternehmen haben Wenn du ein Gewerbe anmeldest wird dir der Fragebogen einfach zugesendet als Freiberufler kannst du diesen beim Finanzamt beantragen oder online herunterladen. Bevor du ein Gewerbe anmeldest solltest du nicht nur zwischen Gewerbe und Freiberufler unterscheiden sondern auch ob Gewerbe oder Kleingewerbe. Wie jedes Gewerbe muss auch das Kleingewerbe beim Gewerbeamt angemeldet werden. Wer ein Gewerbe anmelden möchte muss dies durch Beantragung eines Gewerbescheines beim Gewerbeamt in seiner Kommune tun. Überwiegend ist es aber so dass man das Gewerbeamt persönlich aufsuchen muss und den Antrag dort unter Vorlage der notwendigen Unterlagen abwickeln muss. Wenn du alle erforderlichen Dokumente parat hast kann die Anmeldung beim Gewerbeamt in einer viertel Stunde erledigt sein. In größeren Städten findet sich das Gewerbeamt oft in den Orts- und Bezirksämtern. Neben den freien Berufen gibt es eine weitere Gruppe von Unternehmern die keinen Gewerbeschein beantragen müssen. Du hast deinen Gewerbeschein in der Tasche oder bist Freiberufler und hast die Gewerbeanmeldung übersprungen Des Weiteren sind die Zahl der Beschäftigten und der Grund für die Gewerbeanmeldung anzugeben. Was ist nach der Gewerbeanmeldung zu tun Gewerbeanmeldung - und dann Welche Angaben sind bei der Gewerbeanmeldung nötig Das wären abweichende Tätigkeiten die nicht in deiner Gewerbeanmeldung stehen. Als Freie Berufe zählen Tätigkeiten die der Kunst Schriftstellerei Wissenschaft oder der Erziehung dienen. Das funktioniert aber nur bei

slide 3:

Einzelunternehmen oder Kleingewerbe. Gewerbe oder Kleingewerbe - liegt die Kaufmannseigenschaft vor Welche Angaben sind notwendig um ein Kleingewerbe anzumelden Wie lange dauert es ein Gewerbe anzumelden Hier empfiehlt es sich beispielsweise „Internet Dienstleistungen“ als generellen Überbegriff anzumelden. Ein Einzelunternehmen entsteht wenn Sie allein als natürliche Person ein Gewerbe anmelden. Beispielsweise UG OHG KG AG Einzelunternehmen und Kaufleute nach § 29 HGB. Eine solche Registrierung müssen Kaufmänner vornehmen aber auch Gesellschafter einer OHG GmbH oder UG. Auf den Seiten des Wirtschaftsministerium Bayern finden Sie hier ein Gewerbeanmeldungs Formular.

authorStream Live Help