Kernmantel AKW Mühleberg

Views:
 
     
 

Presentation Description

Der Kernmantel im AKW Mühleberg hat Risse

Comments

Presentation Transcript

Slide 1: 

Frischdampf Zur Turbine Von Turbine Aussenliegende Umwälzschleife Aussenliegende Umwälzschleife Kernsprühleitung Siedewasserreaktor Details Kernmantel Schweissnähte Kernbrennstäbe (Grün) Steuerstäbe (Orange) Speisewasser

Slide 2: 

Frischdampf Zur Turbine Von Turbine Ablauf Störfall Bruch Speisewasserleitung Speisewasser Nach Verlust des Kühlmittels speist das Kernsprühsystem Wasser aus dem Torus nach und kühlt so weiterhin die Brennstäbe. Bricht die Umwälzleitung sinkt das Wasserniveau im Reaktor ab. Der Kernmantel jedoch verhindert (insofern er nicht gerissen ist) das absinken des Kühlmittels (Speisewasser) um die Brennstäbe im Innern des Kernmantels.

Slide 3: 

Frischdampf Zur Turbine Von Turbine Störfall im AKW Mühleberg Kernmantelrisse Speisewasser ¼ des Umfangs (~2,5m) der Schweissnaht H11 ist bis zu 90% Tiefe gerissen. Im AKW Mühleberg können sich die Risse bei einem Kühlmittelverlust durch lokale Überhitzung und Schläge im System ausdehnen. Kernmantelbleche können sich verschieben und das Wasserniveau im innern des Kernmantels kann nicht gehalten werden. Die Brennstäbe überhitzen und es kommt zur Kernschmelze.

authorStream Live Help