Tipps zur Registrierung von Kleinunternehmen

Views:
 
Category: Entertainment
     
 

Presentation Description

Rufen Sie im Zweifelsfall das zuständige Finanzamt an, bevor Sie Ihr Steuerformular einreichen, und erkundigen Sie sich nach der Gewerbeanmeldung. Dies kann Sie jedoch spätestens mit der Vorlage des Jahresabschlusses oder der Gewinnermittlung treffen. Dies ermöglicht es einer Kleinunternehmenslizenz, ihre Waren und Dienstleistungen billiger anzubieten oder mehr Gewinn zu erzielen. Sobald Sie ein Unternehmen anmelden, werden das Finanzamt und die zuständige Industrie- und Handelskammer (IHK) oder die Handwerkskammer (HWK) über ein neues Unternehmen informiert.

Comments

Presentation Transcript

slide 1:

Muss Ich Ein Gewerbe Anmelden Und Wenn Ja Wie Im Zweifel rufen Sie vor Einreichung Ihres steuerlichen Erfassungsbogens beim zuständigen Finanzamt an und fragen nach. Allerdings kann Sie das spätestens mit Einreichung des Jahresabschlusses bzw. der Gewinnermittlung empfindlich treffen. Somit kann ein Kleingewerbebetrieb seine Waren und Dienstleistungen günstiger anbieten bzw. mehr Gewinn erzielen. Sobald du ein Gewerbe anmeldest werden zum Beispiel das Finanzamt und die zuständige Industrie und Handelskammer IHK bzw. die Handwerkskammer HWK darüber informiert dass es einen neuen Gewerbebetrieb gibt. Das Gewerbeamt informiert aufgrund der Anmeldung auch das Finanzamt die IHK oder die Berufsgenossenschaft und weitere Stellen. Mit dem Ausstellen des Gewerbescheins wird allen zuständigen Stellen und Behörden die Anmeldung des Gewerbes mitgeteilt darunter das Finanzamt die zuständige Berufsgenossenschaft die IHK oder HWK das Amtsgericht und das Gewerbeaufrichtsamt. Wo melde ich ein Gewerbe an — Finanzamt Ordnungsamt oder Gewerbeamt Es macht in jedem Fall Sinn den Antrag schon Zuhause auszufüllen um beim Gewerbeamt Zeit zu sparen. Das Gewerbe muss beim Gewerbeamt angemeldet werden. Welches Gewerbeamt für dich zuständig ist findest du ganz leicht mit dem BMWi Behördenwegweiser heraus. Obwohl dieser Vorteil für dich als Affiliate Marketer ersteinmal nicht interessant ist kann er es in Zukunft doch werden. Du siehst also die Kleinunternehmerregelung ist die perfekte Unternehmensform für Affiliate Marketer Ein

slide 2:

weiterer Vorteil ist dass du auf deinen zukünftigen Rechnungen keine Mwst. Der genannte Nachteil des nichtausweisens der Mwst. Ein Gewerbe musst du dann anmelden wenn du einer selbstständigen gewerblichen Tätigkeit nachgehst. Wenn du nicht ausschließlich dein eigenes Vermögen verwaltest deine Tätigkeit zur Land- und Forstwirtschaft gehört oder deine Tätigkeit zu den „freien Berufen“ zählt musst du für dein Hobby ein Gewerbe anmelden wenn du damit dauerhaft eine Gewinnerzielungsabsicht hast. Wie das Gewerbeportal NRW meldet ist es ab März 2019 auch hier möglich Gewerbeanmeldung Abmeldungen und Ummeldungen komplett online digital zu erledigen. Genau wie bei den freien Berufen ist hier zwar keine Gewerbeanmeldung aber dennoch eine Anmeldung beim Finanzamt nötig. Dies kannst du als Nebengewerbe tun wenn du in deinem Nebengewerbe nicht mehr arbeitest als in deinem Hauptgewerbe max.18–20 Stunden und in deinem Nebengewerbe nicht mehr verdienst als in deinem Hautgewerbe. Dadurch bietet sich die Möglichkeit das Nebengewerbe so weit auszubauen dass es als Hauptgewerbe betrieben werden kann. Auch diese Dokumente stehen in der Regel online zur Verfügung. Den Antrag kannst du in der Regel als PDF herunterladen und anschließend einfach am PC ausfüllen und ausdrucken. Insgesamt enthält das Buch 9 sehr interessante und vor allem wichtige Kapitel die dir bei der Gründung deines Business helfen. Denn wenn du darüber nachdenkst gibt es keinen logischen Grund ein kostenloses Buch auszuschlagen welches dich beim Starten deines eigenen Business unterstützt. Denn als Kleinunternehmer zahlst du keine Umsatzsteuer und es genügt eine Steuernummer. Wenn das Finanzamt alle Angaben von dir hat bekommst du eine Steuernummer für deine Einkommensteuer Gewerbesteuer Umsatzsteuer. Hier musst du deine voraussichtlichen Gewinne eintragen und erhältst dann eine Steuernummer oder Umsatzsteuernummer. Zu guter letzt möchte ich noch etwas zu den Umsatzgrenzen sagen. Diese kommen besonders dann zur Geltung wenn ein Gewerbetreibender gewisse Gewinn- oder Umsatzgrenzen überschreitet. Jeder Gründer egal ob Gewerbetreibender oder Freiberufler muss dem Finanzamt mitteilen ab wann er welche Tätigkeit in welchem Umfang ausführen wird. Auch wenn es sinnvoll ist möglichst früh sein Gewerbe anzumelden entstehen häufig bereits Ausgaben vor der Gewerbeanmeldung. Auch wenn man als Freiberufler kein Gewerbe anmelden muss ist man dazu verpflichtet sich beim Finanzamt anzumelden sobald man eine freiberufliche Tätigkeit aufnimmt. Die freiberufliche Tätigkeit bringt einige Vorteile mit sich. Wer sich nicht sicher ist ob es sich bei der eigenen Tätigkeit um einen anerkannten freien Beruf oder doch einen Gewerbebetrieb handelt der sollte direkt beim Finanzamt nachfragen. So verlockend die Kleingründung ist so groß ist auch die Gefahr durch unzureichende Vorbereitung mit seinem Projekt zu scheitern. Wer sich dazu entschließt ein Kleingewerbe zu gründen muss dieses zunächst beim zuständigen Gewerbeamt anmelden. Es geht sogar noch weiter: Das Wort Kleingewerbe gibt es so im Steuer- und Handelsrecht gar nicht. Bei anderen Rechtsformen mit mehreren Gesellschaftern kann das Gewerbeamt eine Unterschrift von allen Gesellschaftern

slide 3:

fordern Wenn du alle erforderlichen Dokumente parat hast kann die Anmeldung beim Gewerbeamt in einer viertel Stunde erledigt sein.

authorStream Live Help