Krisenfrüherkennung und Prävention OKITALK Version

Views:
 
Category: Entertainment
     
 

Presentation Description

No description available.

Comments

Presentation Transcript

Krisenfrüherkennung und Prävention :

Krisenfrüherkennung und Prävention Workshop 10.09.2012 1

Situation:

Situation 30.000 Konkurse in Deutschland in 2011 17.000 Konkurse in Österreich in 2011 Jedes Unternehmen kann eine Krise geraten Erkennen von Bedrohungslagen ermöglicht adäquates Management Darum : Bedrohungslagen frühzeitig erkennen Krisenprävention Krisenbewältigung 10.09.2012 2

Uwe Eugene Rembor, MBA:

Uwe Eugene Rembor, MBA Ihr Gastgeber 10.09.2012 3

PowerPoint Presentation:

Author Dozent Sanierer 10.09.2012 4

Fakten und Fragen:

Fakten und Fragen Ca. 30.200 Insolvenzen in D per anno, d.h. Ca. 17.000 Insolvenzen in A per anno, 2517 / 1417 jeden Monat 83 / 46 jeden Tag 3,5 / 2 pro Stunde Warum so viele? Warum immer wieder? Warum wird das nicht weniger? Lernen Firme / Manager nichts dazu ? 10.09.2012 5

Vorfeld Risiken:

Vorfeld Risiken Zahlungsverbot bereits im Vorfeld der Zahlungsunf ähigkeit Vorstand und Geschäftsführer haften für Zahlungen an Gesellschafter, die zur Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft führen mußten... ...es sei denn, dies war bei Beachtung der gebotenen Sorgafalt nicht erkennbar Streitig : Leistungsverweigerungsrecht Keine Entlastung durch Weisung 10.09.2012 6

Problem: Darlegungs- und Beweislast:

Problem: Darlegungs - und Beweislast Vorstand /GF muss darlegen und beweisen , dass Zahlungsunf ähigkeit nicht durch Zahlungen an Gesellschafter verursacht wurde Dies gilt für Zahlungen in engem zeitl. Zusammenhang (6 Mon.) Vorstand /GF muss darlegen und beweisen , dass bevorstehende Zahlungsunf ähigkeit nicht erkennbar war Beweis nur mit Cash -Flow Forecast 10.09.2012 7

Rechtliche Definition von Zahlungsunfähigkeit:

Rechtliche Definition von Zahlungsunf ähigkeit § 17 Abs 2 InsO Wenn ein Unternehmen 10 % oder mehr seiner fälligen Gesamtverbindlichkeiten länger als 3 Wochen nicht erfüllen kann Ein Unternehmen muß in der Lage sein, mind. 91% der fälligenGesamtverbindlichkeiten erfüllen zu können 10.09.2012 8

Rechtsfolgen des Eintritts von Insolvenzgründen:

Rechtsfolgen des Eintritts von Insolvenzgründen Insolvenzantragspflicht § 15a InsO Spätestens 3 Wochen nach Eintritt des Insolvenzgrundes Verpflichtet : Grunds ätzlich jedes Mitglied des Vorstandes / der Gesch äftsführung Aufsichtsrat bei Führunglosigkeit Straf - und zivilrechtliche Haftung bei Verletzung der Antragspflicht ( Konkursverschleppung ) Auszahlungsverbot , §§ 92 Abs. 2 AktG , 64 Satz 1 GmbHG Greift sofort nach Eintritt des Insolvenzgrundes , 3 Wochen Frist unerheblich Haftung des Vorstandes und der Gesch äftsführung 10.09.2012 9

Konsequenzen Ausgangsfall::

Konsequenzen Ausgangsfall : GesmbH sp ätestens zum 1. Oktober 2011 zahlungunfähig Persönliche Haftung des GF i.H.v. 200 T € Keine weiteren Zahlungen durch den GF Insolvenzantrag sofern Zahlungsunf ähigkeit nicht innerhalb von 3 Wochen beseitigt werden kann 10.09.2012 10

Was tun in der Krise?:

Was tun in der Krise ? 10.09.2012 11

Wie funktioniert’s ?:

Wie funktioniert’s ? Schuldner kann innerhalb von 3 Monaten unter der Aufsicht eines vorl äufigen Sachwalters Insolvenzplan ausarbeiten Vollstreckungsverbot in dieser Zeit „vorläufige Eigenverwaltung“ Schuldner bleibt handlungsbefugt Schuldner kann vorläufigen Sachwalter selbst auswählen 10.09.2012 12

Vorteile:

Vorteile Stärkung der Eigenverwaltung Schuldner bleibt verfügungsbefugt Bislang : Eigenverwaltung Ausnahme Zuk ümftig soll dies Regelfall werden Über Schutzschirm Einfluß auf Person des Sachwalters Äquivalent US Chapter 11 10.09.2012 13

PowerPoint Presentation:

Welche Gr ünde können zu einer Unternehmenskrise führen ? 10.09.2012 14

Gründe::

Gr ünde : Start-up hat die Gewinnschwelle nicht erreicht (Klassiker, man ist zu optimistisch) Höhere Gewalt wie Naturkatastrophen, Terrorismus, Krieg (Fabrik brennt ab, Computerviren legen Unternehmen lahm, ihre Produktionsniederlassung im Ausland wird durch Kriegseinwirkungen zerstört Konkurs der Muttergesellschaft , dadurch Anschlußkonkurs Unterschlagung , Diebstahl Schlechte wirtschaftliche Lage Budgetkürzungen bei Kunden der öffentlichen Hand Rückgängige oder stoppende Konsumentenausgaben, zB Kfz Branche Immobilienbranche Konsumenten kaufen billiger in China ein Wettbewerb (jemand macht es besser, billiger oder sogar beides) Verlust von Großkunden (zB durch einen der hier genannten Gründe 10.09.2012 15

…weitere Gründe::

… weitere Gr ü nde : Managementfehler Mangel an Expertise, Erfahrung, Wissen (nicht jeder kann Alles) Schwache Leitungsfunktion (Manager sind zu nett oder sentimental: Die Fabrikhalle die nur Geld kostet aber nicht mehr gebraucht wird wird nicht abgestoßen weil sie die Keimzelle der Firma war und von Großvater eigenhändig erbaut wurde; Beispiel: 4711, Stammhaus in der Glockengasse 4711 in Köln war ein Verlustobjekt, aber aus Traditionsgründen schien ein Verkauf undenkbar. Wir wissen alle was mit 4711 passiert ist: Die Firma wurde 3 x verkauft, zerlegt und gehört heute ihrem ehemals größten Wettbewerber Mäurer & Wirz. Die waren weniger sentimental und mehr pragmatisch. Oder Führung ist zu streng und autoritär und lässet gute Ideen nicht zu Unzureichende Ressourcen (nicht genug Kapital, nicht genug qualifizierte Mitarbeiter, nicht genug Rohstoffe (ich erinere an die Knappheit von Zement auf den Weltmärkten als Chinaäs Bauboom einsetzte)) Schwaches Geschäftsmodel (auf gut Deutsch: Eine Scheißidee) 10.09.2012 16

…weitere Gründe::

… weitere Gr ü nde : Fehlendes Marktverständnis: Bill Gates im Jahr 1981: "640 KBytes (Arbeitsspeicher) ist alles, was irgendeine Applikation jemals benötigen sollte". Im Jahr 1977 behauptete Ken Olson, Präsident, Vorstand und Gründer von Digital Equipment : "Es gibt keinen Grund, warum irgend jemand in der Zukunft einen  Computer bei sich zu Hause haben sollte". Thomas Watson , Vorstandsvorsitzender von IBM meinte im Jahr 1943: "Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt". Ein Ingenieur der Forschungsabteilung Advanced Computing Systems Division (IBM ) kommentierte 1968 den Mikrochip: "Schön, aber wozu ist das Ding gut?" Ein frühes (1876) internes Papier der Western Union zum Thema Telefon: "Dieses Telefon hat einfach zu viele Mängel, als dass man es für Zwecke der Kommunikation einsetzen könnte. Das Gerät ist wertlos für uns.„ 10.09.2012 17

…weitere Gründe::

… weitere Gr ü nde : Scheitern von F&E oder M&A Projekten (Entwicklugnen gehen schief, Übernahmen scheitern) Mangelhafte unternehmerische Vision Überoptimistische Prognosen (kommt Ihnen das bekannt vor?) Falsche strategische Entscheidungen (Menschen machen Fehler, auch Top Manager, nur mögen die das nicht gerne zugeben) Mangelhafte Umsetzung ansonsten guter Strategien Rückgaengige Verkaufszahlen trotz guter Marketing und Produktstrategien 10.09.2012 18

…weitere Gründe::

… weitere Gr ü nde : Schlechtes Finanzmanagement Mangelhafte Kontrolle über den Cash Flow Zu hohe Betriebskosten Vor Allem zu hohe Fixkosten Cash Flow Krise Überinvestment (Alno Küchen investierte und baute die weltgrössten Küchenproduktion auf mit einer Kapazität die nie auch nur annähernd ausgelastet werden konnte – klassische Überinvestition) Festpreisangebote waren unrentabel (wie oft werden bei Ausschreibungen Gebote abgegeben die unter Preis liegen nurum sich damit einzukaufen, mit keinem praktischen Plan wie die Vorteile einer solchen Taktik aussehen sollen) Uneinbringliche Forderungen nach einem Vertragsdisput, man zahlt ihre Rechnung nicht Investments die sich nicht wie erwartet rechnen (die neue Maschiene läuft noch nach 6 Monaten nicht richtig, der erwartete Großauftrag kam nie und die extra angeschafften Rohstoffe liegen auf Halde, der neue teure Mitarbeiter bringt nicht die erwartete Leistung) Gescheiterte Finanzierugnsversuche (fest mit dem Geld gerechnet und jetzt sagt die Bank „nein“ oder der Partner hat es sich anders überlegt und will plötzlich doch nicht mehr investieren Sich akkumulierende Verluste die als Einzelposten noch zu managen waren aber in Summe nicht mehr zu bewältigen sind Gläubiger machen Druck Kontokorrenkredit wurde durch einen GF garantiert und dem geht die Luft aus – die Bank kündigt den Kredit Bank zieht den Schwanz ein 10.09.2012 19

…weitere Gründe::

… weitere Gr ü nde : Vorstand oder GF Streitigkeiten (vor Allem bei Familienunternehmen) Aktionäre die es an Unterstützung mangeln lassen 10.09.2012 20

PowerPoint Presentation:

Wie auch immer, von all diesen Gründen sind nicht Wirtschaftskrisen sondern Managementfehler das größte Problem: 10.09.2012 21

PowerPoint Presentation:

10.09.2012 22

PowerPoint Presentation:

10.09.2012 23

Erkenntnis:

Erkenntnis Ignorieren des eigenen Expertisebedarfs macht sie so wenig zu einen schlechten Manager wie es sie zu einem schlechten Menschen macht wenn sie erkennen daß sie bei Krankheit einen Arzt brauchen. 10.09.2012 24

PowerPoint Presentation:

Woran kann man eine drohende Krise fr ühzeitig erkennen ? 10.09.2012 25

Sympthome:

Sympthome Ihr Baugefühl Sie können Rechnungen nicht bezahlen Sie laufen Forderungen nach Unglückliche oder gleichgültige Kunden Stagnierende oder rückläufige Verkaufszahlen Steigende Kosten 10.09.2012 26

Kontrollfrage::

Kontrollfrage : Wann ist es bereits zu spät ? 10.09.2012 27

Es ist zu spät wenn...:

Es ist zu sp ät wenn... ...die Bank Kredite zur Zahlung stellt ...Gläubiger klagen ...die Auftragsbücher leer sind ...Löhne und Gehälter ( auch der Unternehmerlohn !) nicht mehr gezahlt werden können Das Finanzamt mit Pfändung droht Schlüßelmitarbeiter kündigen weil sie nicht mehr an den Erfolg glauben 10.09.2012 28

Warten Sie nicht, werden Sie zeitig aktiv !:

Warten Sie nicht, werden Sie zeitig aktiv ! 10.09.2012 29

Sofortmaßnahmen:

Sofortma ßnahmen Kommunikation Banken / Investoren Mitarbeitern Stakeholdern Pers önlich Offen, wahrhaftig und vollumfänglich Aktionsplan Hilfeersuchen 10.09.2012 30

Die nächsten Schritte:

Die nächsten Schritte Kosten Ausgaben stoppen Kosten reduzieren Ertrag Effizienz steigern Qualität verbessern Verkaufszahlen steigern 10.09.2012 31

Stimuli:

Stimuli Effizienzverbesserung Kann man mit Weniger Mehr erreichen? Kann man es besser machen? Kann man weniger machen (Kapazitten abbauen)? Kann man es anders machen? Kann man es outsourcen ? Kosten reduzieren Leasing / mieten statt kaufen Outsourcing Einfach unterlassen (Werbung, Training, Neue Büromöbel) Verhandlungen mit Lieferanten, Neuausschreibungen Verkleinern ( Mitarbeiterzahl / Platz ) Bestandsreduktion 10.09.2012 32

authorStream Live Help