Faktoren, die das Gleichgewicht beeinflussen

Views:
 
Category: Education
     
 

Presentation Description

No description available.

Comments

Presentation Transcript

Faktoren, die das Gleichgewicht beeinflussen:

Faktoren, die das Gleichgewicht beeinflussen

Störungen des Gleichgewichts 1 Konzentrationsänderung :

Störungen des Gleichgewichts 1 Konzentrationsänderung Ausgang: 3 3 9 Reaktion : A + B  C

Störungen des Gleichgewichts Zufuhr eines Reaktionpartners :

Störungen des Gleichgewichts Zufuhr eines Reaktionpartners Störung : Zufuhr von Störung: 6 3 9

Störungen des Gleichgewichts Einstellung des neuen Gleichgewichts :

Störungen des Gleichgewichts Einstellung des neuen Gleichgewichts Ende: 5 2 10 Zufuhr eines Reaktionspartners (hier A ) verschiebt das Gleichgewicht in die Richtung, die einen Teil dieser Komponente verbraucht.

Störungen des Gleichgewichts Konzentrationsänderung :

Ausgang: 4 4 16 Störungen des Gleichgewichts Konzentrationsänderung

Störungen des Gleichgewichts Entnahme von Reaktionspartner :

Störung : 4 4 8 Störungen des Gleichgewichts Entnahme von Reaktionspartner Störung : Entnahme von

Störungen des Gleichgewichts Einstellung des neuen Gleichgewichts :

Ende: 3 3 9 Störungen des Gleichgewichts Einstellung des neuen Gleichgewichts Entnahme eines Reaktionspartners (hier C) verschiebt das Gleichgewicht in die Richtung, die einen Teil dieser Komponente entstehen lässt.

Fazit::

Fazit : Die Zugabe von Edukten (im Versuch Fe 3+ oder SCN - ) oder von Produkten führt zu einer Konzentrationserhöhung derselben, allerdings fällt die Erhöhung kleiner als erwartet aus, da eine neue Gleichgewichtseinstellung stattfindet. Auch die Entfernung eines Teil des Eduktes (im Versuch Entfernung von Fe 3+ durch OH - Ionen) oder des Produktes führt zu einer Konzentrationserniedrigung derselben, aber auch hier fällt die Erniedrigung der Konzentration kleiner als erwartet aus, da wieder eine neue Gleichgewichtseinstellung stattfindet.

PowerPoint Presentation:

MERKE : Die Erhöhung der Konzentration eines Reaktionspartners verschiebt ein Gleichgewicht in die Richtung, die einen Teil dieser Komponente verbraucht. Die Erniedrigung der Konzentration eines Reaktionpartners verschiebt ein Gleichgewicht in die Richtung, die einen Teil dieser Komponente entstehen lässt.

Störungen des Gleichgewichts 2 Temperaturänderung:

Störungen des Gleichgewichts 2 Temperaturänderung Experiment : Cobalt (II) Chlorid-Hexahydrat (T) wird in Isopropanol (F) gelöst. Anschliessend wird so lange Wasser in die blaue Flüssigkeit zugegeben bis eine rosa Färbung sichtbar ist. Dann wird das Gemisch mit Hilfe eines Föns erhitzt. Das Gemisch wird wieder blau.

PowerPoint Presentation:

[Co(H 2 O) 6 ] 2 + (aq) + 4 Cl - (aq) [Co(H 2 O) 2 Cl 4 ] 2- (aq) + 4 H 2 O (l) Δ H>0 ROSA BLAU Die Bildung des blauen Diaqua –tetraclorocobalt (II)-komplexes erfolgt nach der Erwärmung, das heisst die endotherme Reaktion wird begünstigt. Nach dem Abkühlen ensteht wieder der rosafarbene Hexa-aquacobalt (II)-komplex. Wärme Kälte

Störungen des Gleichgewichts 2 Temperaturänderung:

Störungen des Gleichgewichts 2 Temperaturänderung 2 NO 2 N 2 O 4 Braun Farblos EXOTHERM ENDOTHERM Bei 27°C: 20% 80% FILM: Bei 60°C: 50% 50%

Störungen des Gleichgewichts Temperaturänderung :

Störungen des Gleichgewichts Temperaturänderung

MERKE::

MERKE : Die Temperaturerhöhung begünstigt die endotherme Reaktion. Die Temperaturerniedrigung begünstigt die exotherme Reaktion.

Störungen des Gleichgewichts Druckänderung:

Störungen des Gleichgewichts Druckänderung

MERKE::

MERKE : Die Druckerniedrigung / Volumenvergrösserung begünstigt die Richtung der Reaktion in der mehr Gasanteile gebildet werden. Die Druckerhöhung / Volumenverkleinerung begünstigt die Richtung der Reaktion in der weniger Gasanteile gebildet werden.

authorStream Live Help