Zwischen Schule und Studium

Views:
 
Category: Education
     
 

Presentation Description

Endlich mit der Schule fertig! – Wie bereitet man sich nun am Besten auf das Studium vor, wenn man in der Schweiz studieren möchte? Zunächst einmal muss man wissen, was man studieren möchte. Doch auch wenn diese Entscheidung gefallen ist, können bei begehrten Studienplätzen Numerus Clausus und Aufnahmetests eine Hürde sein.

Comments

Presentation Transcript

Zwischen Schule und Studium:

Zwischen Schule und Studium

Slide2:

Endlich mit der Schule fertig! – Wie bereitet man sich nun am Besten auf das Studium vor, wenn man in der Schweiz studieren möchte? Zunächst einmal muss man wissen, was man studieren möchte. Doch auch wenn diese Entscheidung gefallen ist, können bei begehrten Studienplätzen Numerus Clausus und Aufnahmetests eine Hürde sein .

Was ist ein Numerus Clausus?:

Was ist ein Numerus Clausus? Numerus Clausus ist eine "Zulassungsbeschränkung" für das Studium ausgewählter Fächer an Universitäten. Durch steigende Anmeldezahlen für bestimmte Studiengänge ist dies teils nötig, um die verfügbaren Studienplätze zu verteilen. Die Hochschule hat einfach nicht genüge Kapazität für alle.

Slide4:

Für das Studium der Humanmedizin, der Chiropraktik, der Veterinärmedizin und der Zahnmedizin ist ein Numerus Clausus in der Schweiz für eine Anmeldung bei den folgenden Universitäten eingeführt: Universität Basel, Universität Bern, Universität Freiburg / Fribourg, Universität Zürich, ETH Zürich und Università della Svizzera italiana Lugano.

Slide5:

Der s.g. EMS stellt einen solchen Numerus Clausus dar. EMS steht für "Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz" - und daran, wie gut ein Studienplatzbewerber in diesem Test abschneidet, ist die Vergabe der Studienplätze geknüpft. Es handelt sich um ein Eintagesassessment, das 10 verschiedene Aufgabengruppen umfasst, die in vorgegebener Zeit absolviert werden müssen. Ein vorheriges Interesse und Grundkenntnisse über das entsprechende Fach sollten vorher also bereits vorhanden sein.

Slide6:

Für die Vorbereitung auf die Aufnahmetests gibt es Broschüren und diverse Publikationen, welche sich in diesem Bereich spezialisiert haben. Es gibt beim Test kein Bestehen oder Nicht-Bestehen: Jeweils die besten Teilnehmer des Testes bekommen einen Studienplatz.

Bewerber aus dem Ausland:

Bewerber aus dem Ausland Vor allem wenn man als ausländischer Bewerber ein Studium in der Schweiz in Betracht zieht, muss man sich frühzeitig um die Frage kümmern, ob man die Zulassung sbedingungen seiner Wunschhochschule erfüllt. Die Anforderungen sind teilweise sehr unterschiedlich, und ein Prüfungs- bzw. Anerkennungsverfahren kann viel Zeit und Aufwand kosten.

Slide9:

Die Zulassung wird u.a. davon abhängig gemacht, ob die für den Studiengang geforderte schulische (eventuell auch berufliche) Vorbildung vorhanden ist. Es werden außerdem gute Kenntnisse der jeweiligen Unterrichtssprache der Hochschule (also Deutsch, Französisch oder Italienisch) verlangt.

Slide10:

Zudem müssen genügend freie Studienplätze im betreffenden Studienfach zur Verfügung stehen. Die Zulassung kann generell oder bei ungenügender Vorbildung vom Bestehen einer Aufnahmeprüfung abhängig gemacht werden.

Nicht die ausreichende schulische Qualifikation?:

Nicht die ausreichende schulische Qualifikation? An den Universitäten in Freiburg, Genf, Lausanne, Neuenburg und in der italienischen Schweiz besteht die Möglichkeit, ohne Reifezeugnis oder Matura zum Studium zugelassen zu werden. Die jeweiligen Universitäten wenden dabei unterschiedliche Aufnahmeverfahren an, so gibt es z.B.

Slide12:

unterschiedliche zur Zulassung geforderte Mindestvorgaben zum Alter. Detaillierte Informationen hält die Webseite der jeweiligen Universität bereit. Medizinische und pharmazeutische Studiengänge sind von diesen Regelungen ausgenommen. Auch die in der Schweiz etablierte Fernuniversität Hagen bietet Möglichkeiten einer Studienaufnahme ohne Matura.

Bewerbung für Fachhochschulen:

Bewerbung für Fachhochschulen Neben den notwendigen schulischen Voraussetzungen für einen Eintritt in eine schweizerische Fachhochschule wird zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ähnliche praktische Berufserfahrung von den Bewerbern gefordert. Eventuell müssen auch Aufnahmeprüfungen absolviert werden. Interessenten wenden sich am besten direkt an die einzelnen Fachhochschulen und erkundigen sich dort über die genauen Zugangsprozeduren und über die erforderliche Berufspraxis.

Slide14:

Für weitere Informationen besuchen Sie uns https://www.abmswiss.com/international/de/

authorStream Live Help