Microsoft Windows Vista Administratoren

Views:
 
Category: Education
     
 

Presentation Description

No description available.

Comments

Presentation Transcript

Slide1: 

Oskar Malek Technologieberater | Windows Client | Microsoft Deutschland GmbH ...für Administratoren

IT Heute…Herausforderungen und Möglichkeiten: 

Teamarbeit/ Zusammenarbeit Hardware Varianten Verteilte Arbeitsstätten Anwender Geschäftswissen Starke Zunahme der Formfaktoren und Netzwerke Systemverfügbarkeit Gesetzliche Anforderungen Kosten senken Marktverfügbarkeit Sicherheit IT Heute… Herausforderungen und Möglichkeiten

Feedback von unseren Kunden: 

Kosten und Aufwand für Bereitstellung, Aktualisierung und Verwaltung von Unternehmens-PCs. Kostendruck Zeitverschwendung und Produktivitätsverlust bei der Informationssuche. Informationsflut Gestiegener Bedarf an einer sicheren, immer andamp; überall verfügbaren Verbindung zu den Unternehmensinformationen. Vielzahl von Geräten und Netzwerken Sicherheitsrisiken und Angriffsflächen Kosten, um Sicherheitslücken zu beseitigen und alle Geräte zu aktualisieren. Feedback von unseren Kunden

Windows VistaHauptgeschäftsszenarien: 

Mobiles Arbeiten ermöglichen Mitarbeiter befähigen Optimierung der Desktop Infrastruktur Sicherheit und gesetzliche Anforderungen Windows Vista Hauptgeschäftsszenarien

Optimierung der Desktop InfrastrukturPhilosophie: 

Optimierung der Desktop Infrastruktur Philosophie Sources: Gartner, Microsoft, Wipro Die Kosten für die Bereitstellung reichen von $200 bis $1000+/ PC Große Deploymentprojekte können 18 bis 24 Monate dauern Jährliche Gehaltskosten für IT Mitarbeiter/PC: $250-800, abhängig vom Automatisierungsgrad der Firmen-IT Supportanrufe: im Durchschnitt $20/Anruf, ca. 10 Anrufe/Anwender in großen Unternehmen Komplexität der Netzwerke erhöht die Kosten (bis zu 10% des IT- Budgets werden teilweise in Firmennetzwerke investiert) Vereinfachtes Desktop-Management Supportkosten reduzieren Kosteneffiziente Netzwerke Kosten für die Bereitstellung reduzieren Trends und Fakten IT Effizienz herstellen Technologien, Werkzeuge, beispielhafte Lösungen

Optimierung der Desktop Infrastruktur: 

Optimierung der Desktop Infrastruktur Kundengerechte Gruppenrichtlinien Einzigartiges 'XML health'-Schema für Ereignisse Integration mit Managementwerkzeugen Nativer IPv6 Support Granulare Netzwerk-Gruppenrichlinien 'Auto-tuning' Netzwerkstapel App Compatibility Toolkit Imaging: Hardware- andamp; Sprachunabhängig BDD als DAS Instrument für die Bereitstellung Eingebaute 'self-healing' und Diagnose Dynamisches Hilfe-System Neue Werkzeuge zur Unterstützung des Supports Kosten für die Bereit-stellung reduzieren Vereinfachtes Desktop-Management Supportkosten reduzieren Kosteneffiziente Netzwerke

Sicherheit und gesetzliche AnforderungenPhilosophie: 

Sicherheit und gesetzliche Anforderungen Philosophie Durchschnittlich $170-350 betriebsbedingte Ausgaben für Sicherheit/Mitarbeiter Zuwachs bei Verlusten durch Informationsdiebstahl und unberechtigten Zugriff Regierung fordert zunehmend die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen Über 1000 Laptops pro Woche gehen 2006 in D verloren Steigender Mißbrauch persönlicher Daten (Phishing) Sources: CSI/FBI Computer Crime andamp; Security Survey 2005; Safeware Insurance Agency Wiederherstellung von Informationen und Absicherung Fundamental sichere Plattform Abschwächung von Bedrohungen und Sicherheitslücken Identitäts- und Zugriffskontrolle Trends und Fakten Vielfältige Schutzschichten

Slide8: 

Zugriffskontrolle für Anwender Strenge Anwender Authentifzierung Überprüfung der Sicherheitsereignisse Sicherheit und gesetzliche Anforderungen Windows BitLocker™ Drive Encryption EFS smartcards; RMS client 'Snapshot capability'; 'Shadow copy' Konstante Weiterentwicklung der Sicherheitsfunktionen Nachbildung von Gefahrenszenarien und Codeüberprüfung Zertifikate öffentlicher Einrichtungen IE abgesicherter Modus; Anti-phishing Windows Defender Windows Service Hardening Fundamental sichere Plattform Identitäts- und Zugriffskontrolle Abschwächung von Bedrohungen und Sicherheitslücken Wiederherstellung von Informationen und Absicherung

Mitarbeiter befähigen Philosophie: 

Mitarbeiter befähigen Philosophie Geschäftserfolg entsteht durch Mitarbeiter In den meisten Branchen sind Personalkosten höher als Investitionskosten Das Sammeln von Informationen ist teurer als deren Wert (sagen 60% der Manager) Bis zu $18K an verlorener Produktivität um verlorene Informationen zu finden oder wiederherzustellen Anwender-Selbsthilfe: 60-150 Std./ year Sources: Harvard Business Review; IDC; Microsoft vereinfachte Anwenderoberfläche Hochleistung, zuverlässiger PC Informationen leicht finden Ständige Produktivität (überall arbeiten) Trends und Fakten Mitarbeiter im Fokus

Slide10: 

'Tabs' und 'Quick Tabs' - Fenstervorschau/schnelles Umschalten RSS feed Unterstützung Drucken durch Anpassung der Seitenränder ('shrink-to-fit') Mitarbeiter befähigen Windows Aero Windows Sidebar Visualisierung von Informationen Schnelle, integrierte Desktopsuche Metadaten basierende Organisation XPS Dokumentenformat Problemdiagnose und Lösung SuperFetch™ Erweiterte Speicherunterstützung Finden und Verwalten von Informationen Ständige Produktivität Hochleistung, zuverlässiger PC Vereinfachte Anwendungsoberfläche

Mobiles Arbeiten ermöglichenPhilosophie: 

Mobiles Arbeiten ermöglichen Philosophie Der Absatz von mobilen Geräten wird den von Desktops übertreffen (Vorhersage für USA + Europa in 2007) In Japan sind 56% der verkauften PCs Notebooks Die Gesamtzahl drahtloser Zugriffspunkte wird bis 2008 ca. 250K Stück erreichen 30% der Unternehmen haben dezentrale Betriebsstätten Zweigstellen verbrauchen ca. 33% des IT-Budget Sources: IDC, Gartner, Microsoft Abgestimmte Informationen Von Anfang an sicher und geschützt Optimiert für mobile Hardware verbinden, zusammenarbeiten, Informationen teilen Trends und Fakten Die neue Art des Arbeitens fördern

Slide12: 

Windows Mobility Center Energieverwaltung; schnelles Ein/Aus Tablet PC (jetzt mit Touchpad-Unterstützung); SideShow Mobiles Arbeiten ermöglichen Effiziente Offline und 'redirected' Dateien Integriertes Synchronisations-Center PC-to-PC sync 'Network-aware' firewall; erhöhte Sicherheit beim Zugriff auf kabellose Netzwerke Netzwerk Zugriffskontrolle Windows BitLocker™ Drive Encryption Network Center andamp; Netzwerk Einrichtungsassistent Netzwerkdiagnose Windows Collaboration – Werkzeuge zur vereinfachten Zusammenarbeit Von Anfang an sicher andamp; geschützt Optimiert für mobile Hardware verbinden, zusammenarbeiten, Informationen teilen Abgestimmte Informationen

Großes Pharma UnternehmenWindows Vista TCO Engagement: 

Großes Pharma Unternehmen Windows Vista TCO Engagement Profil (Heute) 75,000 PCs, 3andamp;4 Jahre Lebenszyklus Standardisierte IT Umgebung Windows 2000 Ausgelagerte IT (innerhalb der U.S.A.) Hohe Beschäftigungsrate Hohe Kosten zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen 19 Images wichtigste Nutzentreiber 1 Image durch Vista weniger OS Verwundbarkeiten Service desk re-imaging verbessertes Datenmanagement Verbesserte Standards zur Einhal-tung gesetzlicher Bestimmungen Direkte Einsparungen Drittsoftware = $5/PC IT Arbeiten = $92/PC Indirekte Einsparungen Endanwender Arbeitsabläufe und Ausfallzeiten = $332/PC Gesamte Einsparungen: $429/PC

Neue Großkunden-LösungWindows Vista Enterprise: 

Neue Großkunden-Lösung Windows Vista Enterprise Beinhaltet alle Funktionalitäten von Windows Vista Business, plus erweiterte Funktionen, um IT-Kosten und die Komplexität in großen Unternehmen zu reduzieren. Exklusiv verfügbar für Software Assurance Kunden Applikations- kompatibilität Subsystem für Unix-basierte Applikationen (SUA) Virtual PC (4 Lizenzen) Weltweites Ausrollen Sprachpakete (MUI-Unterstützung) Datenschutz verbesserter Daten- schutz mit Windows® BitLocker™ Drive Encryption

Software Assurance Services im Produktlebenszyklus: 

Software Assurance Services im Produktlebenszyklus Der Produktlebenszyklus setzt sich aus 5 Phasen zusammen, die die gesamte Interaktion des Kunden mit seiner Software abbilden. Die Software Assurance Services helfen dem Kunden bei der Planung des Software-Einsatzes beim Deployment bei der Nutzung bei der Verwaltung inkl. Wartung beim Übergang auf neue Technologien Software Assurance bietet in jeder Phase des Software-Lebenszyklus Vorteile für den Kunden.

Slide16: 

PLANUNG Rechte an neuen Versionen Verteilte Zahlungen NUTZUNG Neu: Windows Vista Enterprise Virtual PC Express Erweitert: Trainingsgutscheine eLearning Home Use Program (HUP) Employee Purchase Program Enterprise Source License Program DEPLOYMENT Neu: Information Worker Solution Services Neu: Desktop Deployment Planning Services Windows Pre-Installation Environment (Win PE) ÜBERGANG Erweitert: Extended Hotfix Support Neu: Windows Fundamentals for Legacy PCs WARTUNG Erweitert: Technischer Support (24x7) TechNet Plus Abonnement Corporate Error Reporting Cold-Server-Backup zur Notfallwiederherstellung

Welche Hardware für Windows Vista?: 

PC Hardware Windows Vista Capable PC Windows Vista Premium Ready PC Windows Vista Upgrade Advisor beta Systemanforderungen Moderne CPU 512 MB / 1 GB Arbeitsspeicher (RAM) Grafikstabilität für Windows Vista Windows Display Driver Model (WDDM) Unterstützung Welche Hardware für Windows Vista?

Slide18: 

© 2006 Microsoft Corporation. All rights reserved. This presentation is for informational purposes only. Microsoft makes no warranties, express or implied, in this summary.

authorStream Live Help